Gesellschaft, IT & Informatik, KI, Society

KI im Alltag

KI

Wie künstliche Intelligenz unseren Alltag beeinflusst

Ein Beitrag zum ISIG von:

  • Marc Munz

Abstract

Künstliche Intelligenz (KI) – noch immer Science Fiction oder längst Bestandteil unseres täglichen Lebens? Mit dieser Frage beschäftigt sich der vorliegende Beitrag. Ist KI nur ein Hype des Digitalisierungszeitalters, welcher in der Industrie und Wirtschaft zu finden ist und mit dem sich ausschließlich IT-Experten tagtäglich konfrontiert sehen, oder findet sich künstliche Intelligenz nicht auch schon längst im Alltag der Menschen?
Der folgende Beitrag betrachtet was KI überhaupt ist und in welchem Maß diese einen Einfluss auf den heutigen Alltag der Bevölkerung hat. Neben relevanten Themen wie Machine und Deep Learning und neuronalen Netzen wird auch untersucht, wie der typische Alltag von Erwerbstätigen aussieht und in welche Bereiche sich dieser unterteilen lässt. Im Anschluss werden die einzelnen Bereiche genauer untersucht und potentielle KI-Anwendungen näher betrachtet.
Die Ergebnisse zeigen, dass sich für nahezu alle gefundenen Alltagsbereiche heutzutage auch Anwendungsbeispiele mit Bezug zu künstlicher Intelligenz finden lassen. Die große Frage, die sich am Ende stellt ist: KI – Fluch oder Segen?

Der Autor

Marc MunzMarc Munz, arbeitet seit 2004 für den Gaskonzern Linde im Bereich Anlagenbau. Nach seinem Bachelor in Verfahrenstechnik am MCI in Innsbruck im Jahr 2013 entschied er sich im Zuge seines Wechsels in die IT bei Linde gegen den Alltag und studiert seit 2018 berufsbegleitend an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in München um seinen Masterabschluss in IT Management zu absolvieren.
Er lebt mit seiner Frau und ein wenig KI in der Nähe von München.


Kaufen Sie den vollen Text als gedrucktes Booklet oder als E-Book:

Munz, Marc (2020): KI im Alltag. Wie künstliche Intelligenz unseren Alltag beeinflusst. Erschienen in: ISIG – Interactive Society / Interaktive Gesellschaft. Beitrag: 2020-02-c. ISSN: 26 98 – 63 37. Hrsg: bifop – Bremer Institut für Organisation und Prozesse; bifop Verlag, Bremen, 2020.

Schreibe eine Antwort