KI

Ansätze von künstlicher Intelligenz in der Immobilienwirtschaft

Ein Beitrag zum ISIG von:

  • Karolina Matutyte

Abstract

Auch in der Immobilienwirtschaft hat KI das Potenzial, diesen Sektor weitreichend zu verändern. Schon heute werden KI-Tools im Immobilienmanagement eingesetzt, die zahlreiche Aufgaben von Immobilienmaklern, -verwaltern und -eigentümern beschleunigen und verbessern, woraus nicht nur Zeit-, sondern auch Kostenersparnisse resultieren. Auch das Facility Management wird dabei zunehmend automatisiert und mit KI-Tools „smarter“ gestaltet. KI-Tools in diesem Sektor werden mit immer weiteren Analysefunktionen erweitert, um Transaktionen in Echtzeit zu unterstützen, so dass Immobilienmakler mit weniger manuellem Aufwand Marktanalysen durchführen oder Dokumentenprüfungen vornehmen können. Aus Kundenperspektive können relevante Daten für Miet- oder Kaufentscheidungen aus verschiedenen Quellen übergreifend analysiert werden und erweiterte Steuerungssysteme im Facility Management sind in der Lage, Prognosewerte zu liefern und mögliche Sparpotenziale aufzuzeigen. Daraus ergeben sich Herausforderungen bei der Mitarbeiterqualifikation, der Handhabung der großen Datenmengen, um KI-Systeme beim selbständigen Lernen zu unterstützen und einen Mehrwert für die Immobilienbranche zu schaffen, sowie beim Datenschutz und den benötigten Sicherheitskonzepten.

Die Autorin

Karolina Matutye Karolina Matutye studierte BWL an der LMU und der Hochschule München mit Finanzen und Controlling als Schwerpunkt. Während ihres Studiums sammelte sie erste Erfahrungen in Beratungsunternehmen. Nach dem Studium wandte sie sich dem Bereich IT-Strategie in einem Automobilkonzern zu. Dort ist sie seither sowohl für das IT-Controlling als auch für das IT-Performance Management verantwortlich. Um ihre Kompetenz in diesem Spannungsfeld zu stärken, begann sie 2018 IT-Management zu studieren und schloss dies 2020 mit dem Master-Degree ab.  

 


Kaufen Sie den vollen Text als gedrucktes Booklet oder als E-Book:
 
 


Matutyte, Karolina (2020): Ansätze von künstlicher Intelligenz in der Immobilienwirtschaft. Erschienen in: ISIG – Interactive Society / Interaktive Gesellschaft. Beitrag: 2020-03-e. ISSN: 26 98 – 63 37. Hrsg: bifop – Bremer Institut für Organisation und Prozesse; bifop Verlag, Bremen, 2020.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.